Gulaschkanonen

Es herbstelt und wird kühler

... da wärmt ein kräftiges Gulasch so richtig durch! Verwöhnen Sie Ihre Familie und Freunde mit einem delikaten Fischgulasch, einem kräftigen Fiakergulasch oder einem Bohnen- oder Linseneintopf.

Gulyas, also Rinderhirtenfleisch, war ursprünglich ein Eintopf der Magyaren. Die vielen Variationen sprechen für die Beliebtheit dieses Gerichts. Im Ungarischen wird der Begriff Gulyás für eine Suppe mit verschiedenen Einlagen verwendet. Was international „Gulasch“ genannt wird, heißt in Ungarn dagegen Paprikás oder Pörkölt und hat sich aus der pannonischen Tiefebene in alle Welt verbreitet. Das Wiener Gulasch (in Österreich Rinds- oder Saftgulasch genannt), im Gegensatz zum original-ungarischen Pörkölt, entstand Anfang des 19. Jahrhunderts, als das 39. Ungarische Infanterie-Regiment in Wien stationiert wurde. Es gilt heute als das „eigentliche Gulasch“, welches so in aller Welt bekannt ist.

Gulasch ist am schmackhaftesten, wenn es in größerer Menge gegart wird. Deshalb eignet sich unsere Gulaschkanone mit ca. 9 Litern Fassungsvermögen besonders gut. Und aufgewärmt ist ein Gulasch ohnedies unschlagbar im Geschmack. In Österreich gilt Gulasch gemeinsam mit einem Seidel Bier als das ideale Katerfrühstück nach einer langen Ballnacht und wird auch bei privaten Feiern gerne zu "früher Stunde" gereicht.

Ob nun Fiakergulasch, Zigeunergulasch, Esterházygulasch, Bauerngulasch, Erdäpfelgulasch, Szegediner Gulasch, Kesselgulasch, Debrecziner Gulasch, Bohnengulasch oder ein einfaches Wurstgulasch ... versuchen Sie es !

Mit unserer Gulaschkanone gibt es keine Probleme bei der Versorgung der Gäste auf Ihrer Silvesterparty oder Vereinsfeier!
Pfanne (Edelstahl)
Pfanne (Edelstahl), geeignet für unsere Gulaschkanone, ideal um darin Maroni zu rösten, für Bratwürste, Blunzngröstl, uvm.
10,90 EUR
inkl. 20% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 1 (von insgesamt 1)